02.05.2017 | VBSM

In diesem Jahr im Landkreis Passau

DSC00570 nur HP
Der Landkreis Passau freut sich schon auf den Bayerischen Musikschultag – (v. li.) Landrat Franz Meyer (Landkreis Passau), Wolfgang Greth (Geschäftsführer des VBSM); Foto: VBSM.
Gestaltungsraster BMST 2017
Diskussionen um musikpädagogische und bildungspolitische Themen machen den Reiz des Musikschultages aus.
DSC00567
(v. li.) Klaus Hatting (Leiter der Musikschule im Landkreis Passau und VBSM-Ehrenvorsitzender), Landrat Franz Meyer (Landkreis Passau), Wolfgang Greth (Geschäftsführer des VBSM), Kurt Brunner (stellv. Leiter der Musikschule im Landkreis Passau); Foto VBSM

Der 40. Bayerische Musikschultag vom 12. bis 14. Oktober 2017

„Die Attraktivität der Sing- und Musikschulen in Bayern ist ungebrochen“, stellte Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Dr. Ludwig Spaenle in seinem Grußwort zum letztjährigen Musikschultag in Rosenheim fest und ergänzte: „Die vielfältigen Aktivitäten der bayerischen Musikschulen stellen einen Gewinn für den Kulturstaat Bayern dar.“

Der Bayerische Musikschultag ist seit Jahren die zentrale Veranstaltung im bayerischen Musikschulwesen. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Musikschule im Landkreis Passau lädt dieser gemeinsam mit dem Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V. Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis, Musikschulleiter und Lehrkräfte aus ganz Bayern sowie kommunale und staatliche Vertreter zum diesjährigen Treffen nach Aldersbach und Vilshofen ein.

Feierlicher Höhepunkt ist traditionell der Festakt zum Musikschultag, in dessen Rahmen der Bayerische Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Dr. Markus Söder, MdL, die Festrede halten wird. Für besondere Verdienste um die bayerischen Sing- und Musikschulen wird Robert Wagner, Leiter der Musikschule Fürth e V., mit der Carl-Orff-Medaille 2017 des VBSM geehrt.

Neben dem Eröffnungskonzert der Musikschule im Landkreis Passau am Donnerstag, 12. Oktober 2017 ist sicherlich das Festkonzert der Musikschulen am Freitag, 13. Oktober 2017 ein weiterer Höhepunkt. Der Bayerische Rundfunk ist seit vielen Jahren Medienpartner des VBSM und zeichnet dieses Konzert auf. In einer einstündigen Sondersendung wird BR-Klassik dann über den Musikschultag berichten.

Gerade die Diskussion musikpädagogischer und bildungspolitischer Themen sowie der Austausch mit Vertretern aus Politik und Medien machen den Reiz des Musikschultages aus. Er bietet die Gelegenheit, Einblicke in die Arbeit der öffentlichen Musikschulen in Bayern und deren Leistungsfähigkeit zu gewinnen. Die örtliche Bevölkerung wird zu mehreren Konzerten ausgewählter Musikschüler eingeladen, so trägt diese zentrale Veranstaltung auch zur Bereicherung des Konzertlebens der Region bei. Mit seiner Vielzahl an Fortbildungs-, Diskussions- und Konzertveranstaltungen ist der Musikschultag traditionell ein Höhepunkt im Musikschuljahr.

Jedes Jahr lernen rund 190.000 Kinder und Jugendliche ein Instrument oder das Singen an einer der 217 öffentlichen Musikschulen in Bayern. Über 5.000 Lehrkräfte mit musikpädagogischer Ausbildung unterrichten die jungen Musiker professionell in der Musikalischen Früherziehung, in Instrumental- und Vokalfächern, im Ensemblespiel und in integrativen Musiziergruppen bis hin zur Förderklasse in der Studienvorbereitenden Ausbildung.

Weitere ständig aktualisierte Informationen sowie Rückblicke auf die vergangenen Bayerischen Musikschultage erhalten Sie hier »