Fortbildung: Das klingt aber schräg - Das Hackbrett in der neuen Musik

Fachtag des VBSM-Fachberaters für Hackbrett - Franz Anton Peter
Fortbildung-Nr.:
FT-HKB 20
1-tägige Fortbildung:
31.10.2020 10:00 - 17:00 Uhr

Details:

„Das klingt aber schräg!“ So fällt häufig die erste Reaktion von Schüler*innen aus, wenn sie mit einem zeitgenössischen Stück konfrontiert werden. Neue Musik ist dennoch eine große Bereicherung im Unterricht – auch für die Lehrer*innen. Sie birgt so manche Herausforderung, wie man sie nur selten in anderen musikalischen Genres wiederfindet: Verwendung von unüblichem Tonmaterial, komplizierte Rhythmen und neuartige Spieltechniken. Im Unterricht ist es entscheidend, den richtigen Zugang zur zeitgenössischen Literatur zu finden – zum Beispiel über die freie Improvisation. Diese kann eine unbefangene Herangehensweise unterstützen. Grenzen werden ausgelotet und neue Spieltechniken selbst erfunden. Dabei steht das kreative Ausprobieren, das Erzeugen von nie gehörten Tönen und Geräuschen im Vordergrund. Es gibt kein Richtig und kein Falsch, alles ist möglich und erlaubt. Der neue VBSM-Fachberater für Hackbrett, Franz Anton Peter, möchte mit Ihnen in Austausch kommen.

Inhalte:
• Kennenlernen von zeitgenössischer Unterrichtsliteratur in verschiedenen Schwierigkeitsgraden
• komplizierte Rhythmen schneller erfassen und mit bestimmten Übetechniken trainieren
• Neue Spieltechniken kennenlernen und selbst ausprobieren
• freie Improvisation

Zielgruppe:
Lehrkräfte für Hackbrett.
Bitte ein auf 440 Hertz gestimmtes Hackbrett und einen Ständer mitbringen!

Dozentin:
LISA SCHÖTTL München

Kursbeitrag:
25,00 € für VBSM-Lehrkräfte
40,00 € für Gastteilnehmer*innen

 

 

 

Anmeldeschluss: 16.10.2020
Ausschreibung Download
Online-Anmeldung »