Fortbildung: ONLINE: Wiedereinstieg in die Praxis - Modelle zur Elementaren Musikpädagogik

Edwin Gordons Music Learning Theory (MLT) in der Praxis
Fortbildung-Nr.:
21-28
1-tägige Fortbildung:
19.03.2022 10:00 - 15:00 Uhr

Inhalte:

Es gibt unterschiedliche fruchtbare Möglichkeiten, Edwin Gordons Music Learning Theory (MLT) – ein kognitivpsychologischer Zugang zum Musiklernen – in den Unterricht der Elementaren Musikpädagogik einzubauen. In diesem Workshop erfahren die Teilnehmenden theoretische Perspektiven und praktische Ideen zu einer „EMP-Gordon Integration“, insbesondere in Bezug auf Rhythmus, so wie diese mit Kindern von 5-10 Jahren entwickelt wurden.

Inhalte des Workshops schließen ein:
• Rhythmische Patterns als Einheit von Sprache/Stimme, Musik und Bewegung
• Spiele und Übungen mit Patterns: Hören, Imitieren, Erfinden
• Anwendung von rhythmischen und tonalen Patterns bei der Erarbeitung eines Liedes bzw. eines instrumentalen Stückes • Zugänge zum kreativen Musizieren: Patterns als Grundbausteine für das elementare Improvisieren und Komponieren
• Theoretische Perspektiven über kognitionspsychologische Aspekte des Musiklernens
• Methodisch-didaktische Überlegungen (auch anhand von Videobeispielen) über die Organisation musikalischer Lernprozesse

 

Seminarziel:

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmenden grundsätzliche Modelle der praktischen Anwendung von Rhythmuspatterns im Elementarunterricht sowie kognitionspsychologische Perspektiven über (kreative) Lernprozesse im rhythmischen Bereich anzubieten.

 

Zielgruppe:

Musikschullehrkräfte aus dem Elementarbereich, Ensembleleiter*innen und Instrumentalpädagog*innen.

 

Dozent*in:

Andrea Sangiorgio
Professor für Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik und Theater München. Promotionsstudium an der Universität Exeter, UK, mit einer Forschungsstudie über die kreativen Interaktionen in der musikalischen Gruppenarbeit von Kindern. Magisterstudium Musikwissenschaft und Klavierstudium in Italien; Studium am Orff-Institut, Universität Mozarteum Salzburg. Spezialist für Elementare Musik- und Bewegungserziehung, Gruppenimprovisation und musikalische Kreativität, gemeinsames Musizieren mit Orff- und Schlaginstrumenten und kognitionspsychologische Aspekte musikalischen Lernens.

 

 

Max. Teilnehmer*innen:

23

 

Kursbeitrag:

35,00 € für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen
45,00 € für Gastteilnehmer
Anmeldeschluss: 10.03.2022