Fortbildung: ALUMNI-Treffen - Netzwerk der Musikgeragogik-Absolvent*innen in Bayern - Zukunftsvision Musikgeragogik

Die jährlichen ALUMNI-Treffen der Absolvent*innen der bayerischen Musikgeragogik-Zertifikationskurse bieten, neben dem Austausch über die eigene Arbeit und der Vernetzung untereinander, Zeit für neue Impulse und Praxisspots durch den Lehrgangsleiter Prof. Michael Forster und durch ehemalige Teilnehmer*innen.
Fortbildung-Nr.:
21-31
2-tägige Fortbildung:
02.04.2022 10:00 - 18:00 Uhr
03.04.2022 09:30 - 13:00 Uhr

Inhalte:

In diesem Jahr haben wir den Ihnen allen aus der Prüfung bekannten Prof. Dr. Hans Hermann Wickel eingeladen, damit er vor dem Hintergrund der nunmehr zwanzigjährigen Entwicklung der Fachdisziplin Musikgeragogik von seinen vielfältigen Erfahrungen berichten kann. Hans Hermann Wickel und Michael Forster werden aktuelle Perspektiven für musikgeragogische Angebote aufzeigen und diese zur Diskussion stellen sowie mit Ihnen gemeinsam einen Rückblick werfen auf bisherige Erfahrungen und Entwicklungen.

Ein weiterer Aspekt des diesjährigen Alumnitreffens wird eine Diskussion zum Thema „Aus- und Weiterbildung von Betreuungsassistent* innen und Pflegefachkräften“ sein, zu dem wir unsere Dozentin Dr. Kerstin Jaunich eingeladen haben. Betreuungskräfte begleiten hochaltrige und an Demenz erkrankte Menschen im Alltag und integrieren musikalische Elemente auf vielfältige Weise in ihre täglichen oft interdisziplinären Angebote. Auch in der Pflege bieten Lieder und Musik eine Chance, den Arbeitsalltag zu unterstützen und die Lebensqualität von Pflegebedürftigen zu verbessern. Hier eröffnet sich ein Arbeitsfeld für Musikgeragog*innen, die in der Weiterbildung von Betreuungsassistent*innen und/oder Pflegefachkräften lehren und dies auch als Türöffner in die Einrichtungen nutzen können, um gezielt intensivere musikgeragogische Projekte anzubieten. Wir wollen Besonderheiten der Zielgruppe bezüglich Vorbildung und Intention beleuchten, Lehrinhalte und -methoden diskutieren und darüber sinnieren, ob dieser Weg eine Gefahr oder eine Chance darstellt.

 

Seminarziel:

Austausch und Vernetzung der bayerischen Musikgeragogik_x0002_Absolvent*innen und deren kontinuierliche Weiterbildung

 

Zielgruppe:

Absolvent*innen der Zertifikationskurse Musikgeragogik des VBSM und die derzeitigen Teilnehmer*innen des Kurses. Am zweiten Tag ist Raum für zwei Best-practice-Einheiten der Teilneh_x0002_mer*innen à 45 min (Ermäßigung des Kursbeitrags für aktive TN)

 

Hinweis:

Kursbeitrag zzgl. Unterkunft und Verpflegung

 

 

Dozent*innen:

Michael Forster
MICHAEL FORSTER Ahorntal studierte Katholische Kirchenmusik und Elementare Musikpädagogik. Er ist Professor für Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Würzburg und leitet Fortbildungen im Bereich der EMP. Er ist Lehrgangsleiter des Zertifikationskurses Musikgeragogik des VBSM.

 

Hans Hermann Wickel
ist einer der „Urväter“ der Fachdisziplin Musikgeragogik und prüft seit nunmehr sieben Staffeln die bayerischen Teilnehmer*innen der VBSMZertifikationskurse Musikgeragogik. Als Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Musikgeragogik ist er am Puls der Zeit.

 

Hans Hermann Wickel
ist einer der „Urväter“ der Fachdisziplin Musikgeragogik und prüft seit nunmehr sieben Staffeln die bayerischen Teilnehmer*innen der VBSMZertifikationskurse Musikgeragogik. Als Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Musikgeragogik ist er am Puls der Zeit.

 

Kerstin Jaunich
ist Diplom-Kulturpädagogin, Musikwissenschaftlerin und Musikgeragogin. Neben ihren Gruppen- und Einzelstunden in Altenheimen, Tagespflegen und Privathaushalten ist sie Dozentin für „Musikgeragogik“ an Hochschulen, Akademien und Weiterbildungsinstituten für Betreuungskräfte und Musiker*innen. www.musikimalter.de

 

 

Max. Teilnehmer*innen:

20

 

Kursbeitrag:

75,00 € für Mitarbeiter an VBSM-Mitgliedsschulen
95,00 € für Gastteilnehmer
Anmeldeschluss: 11.03.2022